Alle Wege führen nach Rom

‏Als ich das erste Mal von Junge Römer gehört habe war ich 22 und kam gerade von meinem fast einjährigen Berlin-Aufenthalt zurück nach Wien, weil ich an der Graphischen aufgenommen wurde. Ich war auf der Suche nach einer geringfügigen Anstellung, um unbeschwert meinem Lifestyle frönen zu können.

Auf meine Bewerbung bekam ich leider nie eine Antwort

Jetzt, 8 Jahre später, bin ich fixer Bestandteil des Teams.

Als Art Director decke ich den Grafik- und Social Media Bereich ab. 

Wie Das?

2017

‏Auf dem Weg zur Selbständigkeit – auf der Suche nach einer geringfügigen Anstellung, bewerbe ich mich im Rucksack-Laden Packpony bei Steffi, die mich gleich auf einen Kaffee zum Plaudern einlädt. Die Stelle ist zwar leider schon besetzt, aber am Ende unseres Gespräch ergibt sich dann doch so etwas wie ein neuer Anfang:

‏Steffi erzählt mir von Philipp, ihrem Mann – er und seine Kollegen wären schon länger auf der Suche nach einer/einem ScreendesignerIn. Lustiger Zufall – Wien ist klein – Das ist ein Zeichen.

‏Ich bewerbe mich erneut. Diesmal bekomm ich eine Antwort und das ziemlich schnell.
‏Wieder eine Einladung, ein Kennenlernen, ein Job-Angebot.

2019

Ich bin immer noch hier und ab jetzt auch professionelle Bloggerin!

Share this story:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Sarah Frühling

Sarah Frühling

Digital Creative. Art Director bei Junge Römer. Follow me on Instagram @Sarahfruehling
Sarah Frühling

Sarah Frühling

Digital Creative. Art Director bei Junge Römer. Follow me on Instagram @Sarahfruehling